20-jähriges Partnerschaftsjubiläum – Feuerwehr Gondsroth zu Gast in Österreich

20-jähriges Partnerschaftsjubiläum - Feuerwehr Gondsroth zu Gast in Österreich

Über Pfingsten reiste eine 21-köpfige Delegation der Gondsrother Feuerwehr ins österreichische Schwadorf, um gemeinsam das zwanzigjährige Partnerschaftjubiläum mit der dortigen Feuerwehr zu feiern.

Mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln reiste die Gruppe am Freitag vor Pfingsten an. Die einen im PKW, andere im Mannschaftstransportfahrzeug, der Rest mit dem Flugzeug. Das Flugzeug bietet sich in diesem Fall besonders an, da Schwadorf unmittelbar am Ende der Landebahn des Wiener Flughafens liegt. Seit 20 Jahren verbindet die beiden Feuerwehren nun schon eine innige Freundschaft, entstanden aus einer Quartiersuche zur Teilnahme an den Hessischen Landesmeisterschaften der Feuerwehren im Jahre 1999.

Alle waren pünktlich zur abendlichen Feierstunde in Uniform im Gasthaus Huber erschienen. In einer Präsentation zeigte der Kommandant der Schwadorfer Wehr Wolfgang Niederauer zahlreiche Fotos von vielen Treffen oder gemeinsamen Wettkampfteilnahmen. Neben der regionalen Feuerwehrprominenz waren der stellvertretende Bürgermeister Gustav Weber und die ehemaligen Bürgermeister Richard Gebert und Brigitta Hofbauer auf österreichischer Seite und Bürgermeister Uwe Scharf aus Hasselroth bei der Feierstunde dabei. Alle Redner des Abends betonten die Herzlichkeit, die bei den Treffen von der ersten bis zur letzten Sekunde zu spüren ist. Die Partnerschaft ist vor allem nicht nur auf die Männer der ersten Stunde beschränkt, sondern auch die jüngeren Generationen betreiben einen aktiven Austausch. Viele persönliche Freundschaften sind entstanden.

Natürlich wurde die Feierstunde genutzt um Ehrungen auszusprechen, so erhielten auf Gondsrother Seite Mathilda Glaesmann und Thomas Born die Medaille des Niederösterreichischen Feuerwehrverbandes für internationale Feuerwehrkameradschaft in Bronze. Nach einem von der Gemeinde Schwadorf übernommenen Buffet wurden noch viele Erlebnisse aus der gemeinsamen Zeit ausgetauscht.

Am nächsten Tag ging es gemeinsam zum Bezirkswettbewerb nach Rauchenwarth. Bei besten Bedingungen konnten die vier Schwadorfer Mannschafen durchweg gute Ergebnisse erzielen. Das aus Damen und Herren, Jung und Alt zusammengewürfelte Gondsrother Team kam in der Gästewertung auf einen beachtlichen 6. Rang. Am Abend wurde auf dem dortigen Feuerwehrfest gemeinsam getanzt und gefeiert. Und das war das Neue am diesjährigen Treffen, denn sonst besuchte man sich immer gegenseitig bei den Veranstaltungen. Eine Wehr hat gefeiert und die andere gearbeitet.

Am Sonntag war Ausschlafen angesagt, bevor es ein touristisches Programm gab. Der Abend wurde bei einem Musikfest am Neusiedler See verbracht. Bevor es am Pfingstmontag wieder zur Heimriese ging. Aber im nächsten Jahr sind wieder Hessische Landesmeisterschaften. Und wieder in Bruchköbel, wie vor zwanzig Jahren.

Foto:

Die Reisegruppe der Gondsrother Feuerwehr mit ihren Freunden aus Schwadorf kurz vor der Heimreise mit Kommandant Wolfgang Niederauer (1.v.l.) Wehrführer Henning Reußwig (unten 3.v.l.) und Bürgermeister Scharf (2.v.r.)

Kommentare sind deaktiviert