Unwettereinsatz

Datum: 18.08.2019 
Alarmzeit: 21:30 Uhr 
Alarmierungsart: Funk 
Dauer: 5 Stunden 
Art: Hilfeleistungen > H1 - Sonstiges 
Einsatzort: Seligenstadt 
Einsatzleiter: Kreisbrandmeister 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: LF10 (HAS 2-43-1) 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Bruchköbel, Feuerwehr Großkrotzenburg, Feuerwehr Hammersbach, Feuerwehr Hanau, Feuerwehr Maintal, Feuerwehr Rodenbach, Feuerwehr Seligenstadt 


Einsatzbericht:

Am Sonntag Abend gegen 21:30 h wurde der Ortsteil Neuenhaßlau mit dem LF10 in den Nachbarkreis Offenbach alarmiert um in Seligenstadt bei der Abarbeitung von rund 170 Unwettereinsätzen zu unterstützen.

Bereits bei der Ankunft in Seligenstadt war das Ausmaß an Verwüstungen ersichtlich, die durch das Sturmtief Bernd entstanden waren.
Nach einer Lagebesprechung mit dem Stadtbrandinspektor der Feuerwehr Seligenstadt und dem Verbandsführer KBM Timo Albrecht wurde die Wehr Neuenhaßlau gemeinsam mit der Feuerwehr Bruchköbel in einem Abschnitt eingesetzt.
In einer Wohnsiedlung waren nahezu alle Bäume umgefallen und versperrten wichtige Wege und Straßenabschnitte.

Mit insgesamt 3 Kettensägen und einem schweißtreibenden Einsatz konnte die Einsatzstelle in ca. 2,5 Stunden abgearbeitet werden.
Gegen 02:30 h waren dann alle Reinigungs- und Nachbereitungsarbeiten im heimischen Gerätehaus abgeschlossen.

Kommentare sind deaktiviert