Kategorie Archive: Sonstiges

Arkavin Soulbary als Jugendwart in Niedermittlau bestätigt

Anfang Juni wurde Arkavin Soulbary als Jugendwart der Jugendfeuerwehr Niedermittlau in einer Dienstversammlung durch die Einsatzabteilung bestätigt. Arkavin wurde bereits im März von den Jugendlichen der Jugendfeuerwehr in deren Versammlung gewählt. Arkavin war bereits selbst mehrere Jahre Mitglied in der Jugendfeuerwehr bevor er zur Einsatzabteilung wechselte. Nach seinem Wechsel unterstützte er das Betreuer- und Ausbilderteam. Daher war es naheliegend, dass er in die Fußstapfen des vorherigen Jugendwarts Mirco Fingerhut tritt.

Bürgermeister Matthias Pfeifer wohnte der Veranstaltung ebenfalls bei. Er lobte die Arbeit der Feuerwehr und gratulierte dem neuen Jugendwart.

Im Anschluss an den offiziellen Teil fand ein Kameradschaftsabend statt, an dem es selbst gemachte Burger gab. Dies hatte sich das gesamte Team der Einsatzabteilung nach einem Arbeitsintensiven Monat Mai, der im Zeichen des Hessischen Abends und des Tag der offenen Tür stand, redlich verdient.

Ein Festwochenende das Geschichte schreibt und den Neustart der Kindergruppe auslöst

Was war denn das Bitte?! Unglaublich, überwältigend, wunderschön...; es gibt tausend Adjektive die das Festwochenende Mitte Mai bei der Niedermittlauer Feuerwehr beschreiben könnten. Mittlerweile sind einige Wochen vergangen und wir möchten euch noch DANKE sagen. Denn ihr habt dafür gesorgt, dass wir das Wochenende so schnell nicht vergessen werden.

Der hessische Abend lud Gäste aus nah und fern ein. Auch viele anderer Feuerwehren fanden den Weg nach Niedermittlau. Neben den alt bekannten hessischen Spezialitäten wie Schnitzel mit Grüner Soß’ oder Handkäs mit Musigg gab es in diesem Jahr zum ersten Mal Livemusik. Andy und Alex von der Rock Pop Jazz Akademie Gießen heizten in dem neu angeschafften Zelt so richtig ein und wir brachten gemeinsam die Hütte zum Beben.

Die am Tag der offenen Tür ausgestellten Einsatzfahrzeuge wurden vor allem durch die kleineren Besucher genauestens in Augenschein genommen. Auch die gemeinsame Übung der drei Jugendfeuerwehren sorgte für reges Interesse bei den anwesenden Gästen. Die Jugendlichen zeigten trotz hoher sommerlicher Temperaturen ihr können und löschten einen Brand in der Alten Schule. Auch eine Übungspuppe wurde durch die Nachwuchsbrandschützer gerettet.

An unserem Infostand mussten wir feststellen, dass das Interesse der unter 10-Jährigen an der Feuerwehr besonders groß war. Im Nachgang an die Veranstaltung war relativ schnell klar, dass es mit der Kindergruppe weiter gehen muss. Recht schnell konnte ein Team gebildet werden und heute Abend ist es endlich soweit. Um 18:00 Uhr können alle interessierten Kinder mit ihren Eltern zu einer Informationsveranstaltung ins Feuerwehrhaus Niedermittlau kommen. Wir stellen euch die Details zur Neugründung der „Meddeler Feuerflöhe“ vor.

Auch die Jugendfeuerwehr sucht weiterhin interessierte Kinder im Alter von 10 – 17 Jahren. Jeden zweiten Mittwoch (gerade Kalenderwoche) von 18:30 bis 19:30 Uhr und jeden zweiten Freitag (ungerade Kalenderwoche) von 18:30 bis 20:00 Uhr ist Treffen der Jugendfeuerwehr im Niedermittlauer Feuerwehrhaus.

Ebenfalls suchen wir Unterstützung für die Einsatzabteilung (ab 17 Jahren). Diese trifft sich immer mittwochs um 19:30 Uhr im Feuerwehrhaus.

Die Ortsteilfeuerwehr Niedermittlau freut sich auf euch.

FÜR MICH – FÜR DICH – FÜR ALLE!!!

800 Jahre Neuenhaßlau - ein Blick in die Historie, neue Mitglieder und eine unvergessliche Außenwette

Mit ein paar Stunden Abstand sind wir immer noch überwältigt vom vergangenen Wochenende. Eine gut organisierte Veranstaltung die Menschen zusammengebracht und gezeigt hat, was in den Hasselrothern steckt.

Wir sind mit unzähligen Menschen an unserem Infostand ins Gespräch gekommen und konnten uns unter dem Motto „Feuerwehr früher und heute“ austauschen.

15 Personen möchten uns zukünftig unterstützen und sind in den Förderverein als passives Mitglied eingetreten.

Ein freier Spind mit dem Schriftzug „Das könnte deiner sein“ schmückte unseren Infostand. Gesagt, getan - Robert ist nicht nur neuer Mitbürger von Neuenhaßlau, sondern ab sofort auch aktives Mitglied der Einsatzabteilung. Wir freuen uns auf unseren Neuzugang, der die kommenden Tage von seinen neuen 45 Kameraden in Neuenhaßlau in Empfang genommen wird.

In die Geschichtsbücher der Feuerwehr geht definitiv unsere Außenwette "Löscheimerkette" ein. Wir sind fasziniert, stolz und sprachlos, wie viele Bürgerinnen und Bürger unserem Aufruf an der Löscheimerkette teilzunehmen, nachgekommen sind.

Unsere Wette: 150 Personen müssen bei der Außenwette teilnehmen und ein reales Feuer löschen, damit die verantwortlichen Planer der Veranstaltung beim Sommernachtsfest eine Showeinlage aufführen.

Insgesamt haben etwa 250(!) Menschen, darunter viele Kinder, mit- und uns am Samstag so zur stolzesten Feuerwehr der Umgebung gemacht.

Die Löscheimer wurden im Anschluss als Erinnerung an die Teilnehmer übergeben, die im Gegenzug sehr großzügig für unseren Feuerwehrnachwuchs gespendet haben.

Ab sofort beginnen die Vorbereitungen für die Showeinlage, zu der wir Euch bereits heute für den 17.08. ins Neuenhaßlauer Feuerwehrhaus einladen. Dass die Hasselrother feiern können, kann spätestens beim Sommerfest in der Kirchgasse vom 16.-18.08. erneut unter Beweis gestellt werden.

Herzlich bedanken möchten wir uns bei allen Einsatzkräften, die in 62 Diensten am Wochenende im Hintergrund für die Sicherheit der Veranstaltung gesorgt haben.
Gepaart mit unseren Kameradinnen und Kameraden haben alle Hasselrother Fraktionen unseren Infostand betreut. Ein weiterer positiver Meilenstein in der Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Politik, worüber wir uns sehr freuen und innig bedanken wollen.

Wir mussten zum Glück nicht bei schlimmeren Ereignissen tätig werden. Ein reibungslosen Ablauf und eine sehr professionelle Zusammenarbeit bescheinigen wir unseren Freunden vom DRK Neuenhaßlau/Gondsroth und den Maltesern Hasselroth, mit denen wir gemeinsam im Einsatz waren.

Kindergruppe der Feuerwehr Niedermittlau steht vor dem Neustart

Nachdem die Kindergruppe aus zeitlichen Gründen leider seit einiger Zeit pausieren musste, ist es jetzt gelungen wieder ein Team auf die Beine zu stellen um eine Neugründung der Meddeler Feuerflöhe in die Wege zu leiten.

Aus diesem Grund laden wir alle interessierten Kinder aus Niedermittlau im Alter zwischen 6 und 9 Jahren zusammen mit ihren Eltern ein, am 21. Juni um 18 Uhr im Feuerwehrhaus Niedermittlau dabei zu sein.