Spannende Wettkämpfe der Jugendfeuerwehren

Spannende Wettkämpfe der Jugendfeuerwehren

Beste Bedingungen herrschten beim Wettbewerb der Jugendfeuerwehren am 6. Mai in Gondsroth. Die Mannschaften aus Höchst und Biebergemünd-Roßbach gingen am Ende des Tages als Sieger hervor.

Der Austragungsort Gondsroth mit Festplatzgelände und angrenzendem Feuerwehrhaus hat sich wieder einmal als ideal für die Austragung des Unterverbandswettkampfes der Jugendfeuerwehren erwiesen. Herrlicher Sonnenschein sorgte für gute Bedingungen, auch wenn es am frühen Morgen noch sehr frisch war. Ab 9 Uhr stellen sich die nur 10 Mannschaften in Gruppen- (9 Jugendliche) oder Staffelstärke (6 Jugendliche) den Schiedsrichtern. Im letzten Jahr waren noch 17 Teams am Start. Es galt einen Löschangriff von einem Unterflurhydranten aus aufzubauen und einen 400 m-Hindernislauf zu bewältigen. Dabei wurden die benötigte Zeit und fehlerfreies Arbeiten bewertet. Zur Eröffnung kam eigens Landrat Thorsten Stolz nach Gondsroth. Die Siegerehrung am Nachmittag wurde mit Grußworten des Bürgermeisters Matthias Pfeiffer und dem Kreistagmitglied und ehemaligen Landtagsabgeordneten Hugo Klein eingeleitet, bevor das mit Spannung erwartete Ergebnis verkündet wurde.

Bei den zehn angetretenen Staffeln siegte das Team aus Gelnhausen-Höchst knapp vor Gelnhausen-West. Die Wertung der sieben Gruppen gewann Biebergemünd-Roßbach vor ihren Nachbarn aus Biebergemünd-Bieber. Schön, dass nach vielen Jahren wieder eine Staffel der Gondsrother Jugendfeuerwehr an den Start gehen konnte. Für einen vorderen Platz hat es nicht gereicht, doch ist der Ehrgeiz jetzt schon groß im nächsten Jahr ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Kommentare sind deaktiviert