Damenmannschaft holt Fahrkarte zur deutschen Meisterschaft

Damenmannschaft holt Fahrkarte zur deutschen Meisterschaft

Das Frauenwettkampfteam der Feuerwehr Gondsroth erlangte am 22. Juni in Bruchköbel-Rossdorf die Qualifikation für den Deutschlandentscheid im August 2020 im Kyffhäuserkreis (Thüringen). Damit ist der erste Grundstein für die Teilnahme an der Feuerwehrolympiade 2021 in Slowenien gelegt.

Unvergessen sind die Tage bei der letzten Feuerwehrolympiade in Villach vor 2 Jahren. Solch eine internationale Großveranstaltung möchte man sich als Feuerwehrsportler nicht entgehen lassen. Für das Damenteam bedeutete die Qualifikation einfach nur teilzunehmen, da es in ihrer Klasse, alle Mitglieder über 30 Jahre alt, nur eine Mannschaft in Hessen gibt. Doch leichter gesagt als getan, denn gleich mehrere Langzeitverletzte machten einen Start nur mit Hilfe von Frauen der Feuerwehr Nidderau-Eichen und Hammersbach-Marköbel möglich. Da mit den Aushilfen nicht oft trainiert werden konnte, war die erreichte Punktzahl auch eher mäßig, aber das war egal. Näheres zum Ergebnis kann unter www.feuerwehrwettbewerbe.de nachgelesen werden. Die Feuerwehr Gondsroth sucht dringend noch weitere Frauen, um einen größeren Kader zu erhalten.

In anderen Teams mit ähnlichen Personalsorgen konnten sich noch weitere Gondsrother für die deutschen Meisterschaften qualifizieren. So Mathilda und Paulina Glaesmann mit dem jungen Damenteam der Feuerwehr Eichen, Max Schulz und Daniel Sieber mit einem Herrenteam aus Eichen und Vanessa Grün mit der Damenmannschaft aus Lich-Niederbessingen. Claudia Schmidt war als Wertungsrichterin bei dem Wettkampf mit 43 Mannschaften aus Deutschland und Österreich dabei.

Weiteres Highlight des Wochenendes war der Besuch der Neuenhasslauer Partnerfeuerwehr aus Baden-Leesdorf bei Wien, die ebenfalls am Start in Rossdorf waren. Die beiden Gruppen konnten erfolgreich das hessische und das Bundesleistungsabzeichen erringen.

Foto: Glücklich über die geschaffte Qualifikation: Das Damenteam der Feuerwehr Gondsroth

Kommentare sind deaktiviert