Spannende Wettkämpfe der Jugendfeuerwehren

Spannende Wettkämpfe der Jugendfeuerwehren

Perfekte Bedingungen herrschten beim Wettbewerb der Jugendfeuerwehren am 6. Mai in Gondsroth. Die Mannschaften aus Höchst und Huttengrund gingen am Ende des Tages als Sieger hervor.

Der Austragungsort Gondsroth mit Festplatzgelände und angrenzendem Feuerwehrhaus hat sich wieder einmal als ideal für die Austragung des Unterverbandswettkampfes der Jugendfeuerwehren erwiesen. Herrlichster Sonnenschein sorgte für perfekte Bedingungen. Ab 9 Uhr stellen sich die 17 Mannschaften in Gruppen- (9 Jugendliche) oder Staffelstärke (6 Jugendliche) den Schiedsrichtern. Es galt einen Löschangriff von einem Unterflurhydranten aus aufzubauen und einen 400 m-Hindernislauf zu bewältigen. Dabei wurden die benötigte Zeit und fehlerfreies Arbeiten bewertet. Die Siegerehrung am Nachmittag wurde mit Grußworten des Bürgermeisters Uwe Scharf und Kreisjugendfuerwehrwart Volker Schulz eingeleitet, bevor das mit Spannung erwartete Ergebnis verkündet wurde.

Bei den zehn angetretenen Staffeln siegte das Team aus Gelnhausen-Höchst knapp vor Bad Soden-Salmünster-Huttengrund und Gelnhausen-West. Die Wertung der sieben Gruppen gewann Huttengrund deutlich vor Schlüchtern-Hohenzell und Biebergemünd-Roßbach. Aus Hasselroth war leider keine Mannschaft am Start.

 

Kommentare sind deaktiviert